Menu

Wiedersehen mit dem Kultfilm von einst

Als  Michelangelo Antonionis Film «Zabriskie Point» 1970 in die Kinos kam wurde er bei der protestierenden Jugend rasch zum Kultfilm. Er spielt rund um die Studentenproteste und zeigt unter anderem eine Massen-Liebeszene in der Wüste. Und obwohl er mit den in jenen Jahren gerade entstehenden Homosexuellengruppen eigentlich nichts zu tun hat, nannten die Männer der […]

weiterlesen

Wenn ich das Privileg habe, sichtbar zu sein, nutze ich das

Stephanie Kuhnens Leseeinstieg mit Auszügen von Annemarie Schwarzenbachs Buch «Eine Frau zu sehen» stellte den direkten Bezug zum abendlichen Thema der Sichtbarkeit von Lesben her. Sie selber sagte dazu: «Je mehr ich selber sichtbar wurde, desto mehr Lesben sah ich.» Damit direkt im Thema angekommen, ging es in den gelesenen Textauszügen um sehen – sichtbar […]

weiterlesen

Save the date: «Lesben raus!» im Frauenpavillon St. Gallen

Im Rahmen von «warmer mai» Zürich und in Zusammenarbeit mit der Lesbenorganisation Schweiz und dem Netzwerk lesbischer Fachfrauen Wybernet liest Herausgeberin Stephanie Kuhnen am Freitag, 25. Mai 2018, im Frauenpavillon St. Gallen aus dem Buch «Lesben raus! Für mehr lesbische Sichtbarkeit». Das Buch versteht sich als Plädoyer für die Sichtbarkeit von Lesben in Gesellschaft und […]

weiterlesen

Starman lässt sich testen

Im Mai läuft die Starman Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz auch in der Region. Wer ein Star ist, lässt sich in den nächsten Wochen testen. Die Starman-Kampagne richtet sich an Männer, die  die mit Männern Sex haben. Sie können sich im Mai vergünstigt auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen – auch in der Ostschweiz. Die Beratungsstelle […]

weiterlesen

Florian Burkhardt im Gespräch, Rösslitor St. Gallen

Der «Electroboy» stellt im Gespräch mit Michael Hasler seinen neuen autobiografischen Roman vor. – Florian Burkhardt nimmt uns mit auf seine Suche nach dem Glück in der scheinbar grenzenlosen Freiheit, die in Hollywood begann und in Bern endete. Dazwischen erfand er sich immer wieder neu, wechselte Milieus und Karrieren wie andere ihre Hemden und führte […]

weiterlesen

Anmeldung eröffnet für das internationale LGBTIQ*-Vernetzungstreffen 2018

60 LGBTIQ*-Gruppen, Vereine und Organisationen gibt es rund um den Bodensee. Diese kennen sich kaum, doch sie sind virtuell über Queer-Lake.net vernetzt. Seit Mai 2016 publiziert diese News-Plattform Aktivitäten, die in den Bodensee-nahen Regionen in den vier Staaten Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz stattfinden. In den vielen Gruppen engagieren sich zahlreiche Menschen. Damit sie sich persönlich kennenlernen […]

weiterlesen

The Limettes in der Militärkantine St. Gallen

Am 23.3.18 lassen es die Limettes-Organisatorinnen in der St.Galler Militärkantine wieder krachen. Queers & Friends sind alle herzlich willkommen um eine unvergessliche Partynacht zu feiern. DJ Mistah Direct – schon das 3. Mal bei den Limettes-Parties dabei – wird mit Hits und Aatbekannten Sounds die Gäste zum Tanzen bringen. DJ Claudia Snyder lässt mit «queerbeetem» […]

weiterlesen

Tania Witte liest aus «bestenfalls alles»

Tania Witte liest aus dem dritten Teil ihrer Romantrilogie, die von der Presse gerne mit Amistead Maupins «Stadtgeschichten» verglichen wurden. Die Trilogie lebt von ihren queeren Charakteren und ihrer Suche nach einem Platz in der Gesellschaft und den Wurzeln ihrer Identität. Dabei führt «bestenfalls alles» zwei Protagonist*innen auf einen turbulenten Roadtrip von Berlin nach Friedrichshafen […]

weiterlesen

«Call Me by Your Name…»

Romantisch wirds im Kino: Der 17-jährige Elio verbringt den Sommer des Jahres 1983 auf dem Landsitz seiner Eltern in der Nähe des Gardasees. Die wohlhabende jüdische Familie hat Dienstboten und ist kulturell interessiert; Elios amerikanischer Vater, ein Archäologieprofessor, forscht vor Ort über antike Skulpturen, seine italienische Mutter ist von Literatur begeistert. Elio hat ein inniges […]

weiterlesen

«Mario»: Filmpremiere mit dem Regisseur

Filmregisseur Marcel Gisler ist in Altstätten im Sanktgaller Rheintal aufgewachsen. Sein Film «Rosie» (2013) spielte in der Umgebung seiner Heimatstadt. Ganz anders «Mario», Gislers neuer Film über den schwulen Fussballer im YB-Leibchen, der es bis zum FC St.Pauli nach Hamburg bringt. Mario und sein Mannschaftskollege Leon lieben sich, was dem Spielerbetreuer ganz gar nicht gefällt: […]

weiterlesen